kegel-exercises-for-men-body.jpeg

Die Kegel-Übungen helfen, die Beckenbodenmuskulatur zu stärken, die während der Behandlung von Prostatakrebs geschwächt werden kann. Die Prostata ist eine walnussgroße Drüse, die sich unter der Blase befindet. Sie umgibt den oberen Teil der Harnröhre, einer Röhre, in der der Urin von der Blase und durch den Penis fließt.

Zu den Muskeln, die die Prostata umgeben, gehören der Schließmuskel, der Muskel, der für das Öffnen und Schließen der Harnröhre verantwortlich ist, und die Beckenbodenmuskeln, die die Blase stützen und den Urinfluss kontrollieren.

Inkontinenz (Harnverlust) ist eine häufige Nebenwirkung der Behandlung von Prostatakrebs, einschließlich der Prostatektomie und der Strahlentherapie. Die Beckenbodenmuskulatur liegt in unmittelbarer Nähe zur Prostata. Jegliche Gewebeveränderungen in der Umgebung dieses Bereichs können zu Harn- und Stuhlinkontinenz führen, die typischerweise am schlimmsten ist, wenn der Körper heilt und die Entzündung kurz nach der Behandlung abklingt. Darüber hinaus kann der Patient tiefes Narbengewebe entwickeln, das den Beckenboden beeinträchtigt und zu langfristigen Veränderungen in der Struktur und Funktion der Muskeln führt.

Die Vorteile der Kegel-Übungen

Die Kegel-Übungen werden vor und nach der Behandlung empfohlen, um diese Muskeln zu stärken und den Urinfluss zu kontrollieren.

Kegel-Übungen sind einfach und bequem durchzuführen, da sie nur wenige Minuten pro Tag in Anspruch nehmen. Sie können ein wirksames Mittel zur Kontrolle der Inkontinenz ohne Medikamente oder Operation sein. Einige Männer berichten von einer Verringerung des Urinverlusts und einer Verbesserung der Urinkontrolle, was sich positiv auf ihre Lebensqualität und ihr Selbstwertgefühl auswirken kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Patient anders ist und die Ergebnisse der Kegel-Übungen variieren. Darüber hinaus ist Inkontinenz eine Nebenwirkung einiger, aber nicht aller Prostatakrebsbehandlungen.

Durchführung von Kegel-Übungen

Bestimmen Sie zuerst wo sich Ihre Beckenbodenmuskulatur befindet. Sie können dies tun, indem Sie nachahmen, wie Sie mitten im Strahl aufhören würden zu urinieren, und auf die Muskeln achten, die Sie dabei aktivieren. Befolgen Sie als Nächstes diese Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Spannen und halten Sie Ihre Beckenbodenmuskulatur für 5 Sekunden an und achten Sie darauf, dass Sie nicht die Luft anhalten.
  2. Achten Sie auf die Muskeln, die Sie einsetzen, und spannen Sie nicht Ihre Bauch-, Gesäß- oder Oberschenkelmuskeln an. Konzentrieren Sie sich nur darauf, die Beckenmuskeln fest zusammenzudrücken.
  3. Lassen Sie los, entspannen für ein paar Sekunden und wiederholen.

ie haben soeben eine Kegel-Übung durchgeführt. Optimalerweise sollten Sie 20 Kegel-Übungen 3-4 Mal am Tag durchführen. Sie werden vielleicht anfangs nicht in der Lage sein, 20 Übungen zu vollenden, aber denken Sie daran, wie alle Muskel, müssen Sie die Beckenbodenmuskulatur konsequent trainieren, um sie zu stärken.

Wenn Sie sich Sorgen über die Nebenwirkungen einer prostatabezogenen Behandlung machen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Möglichkeiten.

Okt 14, 2021 | TULSA Procedure

Informationen

Erhalten Sie die neuesten Tipps für alle Altersgruppen und Krankheitsstadien. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Anmeldung zum Newsletter